AGB´S

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Bei der erstmaligen Abgabe des Tieres erklärt sich der Tierhalter mit der Geltung der nachfolgenden AGBs der Tierpension Landeckshof, für alle Hundetagesstätte- und Pensionsverträge zwischen den Parteien einverstanden. §2 Tierhalter im Sinne der nachstehenden Vorschriften ist, wer die Bestimmungsmacht über das Tier hat, aus eigenem Interesse für die Kosten des Tieres aufkommt und das Risiko seines Verlustes trägt. §3 Der Tierhalter versichert, dass sein Tier gesund, frei von ansteckenden Krankheiten ist und die nachfolgend genannten Schutzimpfungen besitzt. Der Hund sollte frisch Entwurmt sein (nicht älter als 4 Wochen) und eine vorbeugende Floh- und Zeckenbehandlung für die Dauer des Aufenthaltes haben (Eine Floh-und Zeckenprophylaxe kann bei Aufenthaltsbeginn von uns gegen eine Gebühr übernommen werden). DerNachweis aller Impfungen erfolgt einmal jährlich durch die Vorlage des Impfpasses und einer Kopie desselbigen. Sollte die Impfung nicht ordnungsgemäß erfolgt sein, ist die Tierpension Landeckshof berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder die Impfung auf Kosten des Tierhalters nachzuholen. Folgeschäden, die aus vertraglich zugesicherten Impfungen resultieren, gehen zu Lasten des Tierhalters. Der Tierhalter sichert zu, dass das Tier innerhalb des letzten Jahres folgende Impfungen erhalten hat: Beim Hund: Tollwut, Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose, Zwingerhusten. Der Hundehalter sichert ebenfalls zu, dass der Hund regelmäßig entwurmt wird. Beim Kaninchen: RHD1, RHD 2 und Mxyomatose §4 Der Tierhalter versichert, dass für den Hund eine gültige Haftpflichtversicherung besteht. Eine Kopie des Vertrages ist bei Abgabe des Hundes an die Tierpension Landeckshof auszuhändigen. (Trifft nicht bei Kleintieren zu) §5 Die Tierpension Landeckshof ist nicht verpflichtet, die Eigentumsverhältnisse des Tieres zu klären und verlässt sich auf die Angaben des Tierhalters im Kundendatenblatt sowie die Eintragungen im Impfausweis. §6 Der Tierhalter ermächtigt die Tierpension Landeckshof ausdrücklich einen Tierarzt mit der Behandlung des Tieres zu beauftragen, sollte dies erforderlich sein. Die mit der Behandlung entstehenden Kosten werden vom Tierhalter getragen. Die Tierpension Landeckshof ist dazu verpflichtet, den Tierhalter umgehend zu kontaktieren. §7 Für Schäden, die das Tier während seines Aufenthaltes in dem Tierhotel Landeckshof erleiden könnte, insbesondere bei durch Unfall oder Krankheit verstorbenen Tieren, kann mit Ausnahme von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit seitens des Tierhotels Landeckshof oder seiner Erfüllungsgehilfen, kein Schadensersatz verlangt werden. In allen übrigen Fällen, wird der Schadensersatz auf 500,00 € beschränkt. Dem Tierhalter bleibt es unbenommen einen Nachweis über die Entstehung eines höheren Schadens zu führen. §8 Für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch das Tier verursacht werden, haftet der Tierhalter. Trotz Aufenthalts in der Tierpension Landeckshof gilt der Tierhalter weiterhin als Tierhalter im Sinne der Vorschrift des § 833 BGB. Die Tierpension Landeckshof wird, jedenfalls im Innenverhältnis, sofern eine etwaige Beschränkung im Außenverhältnis unwirksam seine sollte, nicht zum Tieraufseher im Sinne der Vorschrift des § 834 BGB. §9 Gegenstände aus dem Eigentum des Tierhalters wie Körbe, Decken, Leinen, Spielzeug, etc. gelten als nicht eingebracht. Für Schäden an diesen Gegenständen übernimmt die Tierpension Landeckshof keine Haftung. §10 Die Vertragszeit zählt vom Tage, an dem das Tier gebracht wird bis einschließlich des Tages, an dem es abgeholt wird. Wird eine Reservierung kurzfristig abgesagt, so treten die Reservierungs- bzw. Stornokosten in Kraft, d.h. Nichterscheinen = 100%, 6.-1.Tag vor Buchungsbeginn= 80 %, 7.-14.Tag vor Buchungsantritt = 60 %, 13.-20. Tag vor Buchungsbeginn = 50 % bis 21 Tage vor Buchungsantritt (Reservierung) = kostenlos. §11 Die Kosten für die Unterbringung sind spätestens bei Abholung in bar zu zahlen. Bei längeren Aufenthalten ist eine Anzahlung in bar im Voraus zu zahlen sowie eine Zwischenabrechnung (Überweisung) und den Restbetrag in bar bei Abholung zu leisten. Karten können nicht akzeptiert werden, nur Barzahlung! Evtl. weiter anfallende Kosten für das Inkasso und Rechtsanwaltsgebühren mit Vollstreckungskosten gehen ebenfalls zu Lasten des Kunden der Tierpension.# §12 Der Kunde kann das in Pflege gegebene Tier vor Ablauf der vereinbarten Frist abholen, jedoch ist für die voll vereinbarte Pflegezeit zu zahlen. Kann das in Pflege gegebene Tier nicht zu dem vereinbarten Termin abgeholt werden, so ist dies der Tierpension unverzüglich mitzuteilen. Die aus der nicht vereinbarten Aufenthaltsverlängerung entstehenden Kosten trägt der Kunde. Das in Pflege gegebene Tier muss bis spätestens 7 Tage nach dem vereinbarten Termin abgeholt werden. Nach Ablauf dieser Frist übernimmt die Tierpension das Eigentumsrecht zur eventuellen Weitervermittlung an das zuständige Tierheim oder einen anderen Interessenten. Die hieraus entstehenden Kosten gehen sämtlich zu Lasten des Kunden der Tierpension §13 Vor Aufnahme des Tieres wird ein Einführungsgespräch mit dem Tierhalter sowie, bei Hunden ggf.  ein Probeaufenthalt vereinbart. Die Dauer des Probeaufenthaltes wird von der Geschäftseigentümerin der Tierpension Landeckshof festgelegt. Es werden ausschließlich gut sozialisierte Tiere aufgenommen. Läufige Hündinnen können nicht aufgenommen werden. Sollte die Hündin entgegen der Aussage des Halters belegbar sein, so übernimmt die Tierpension Landeckshof keine Verantwortung für eine eventuelle, ungeplante Belegung. Die Tierpension Landeckshof kommt nicht für die Kosten und die Folgekosten auf, die durch die Trächtigkeit der Hündin und der geborenen Welpen entstehen. Die Tierpension Landeckshof behält sich das Recht vor, im Bedarfsfall dem Hund einen Maulkorb anzuziehen. Kranke oder verletzte Tiere können nur in Absprache mit dem behandelnden Tierarzt aufgenommen werden. §14 Sonderbehandlungen wie z.B. das Verabreichen von Medikamenten, Fellpflege, und / oder eine besondere Fütterungsanweisung bedürfen der Schriftform. §15 Gerichtstand und Erfüllungsort ist Kamen im Kreis Unna. Mündliche und telefonische Absprachen sind unverbindlich und bedürfen der schriftlichen Bestätigung.
Copyright © 2021Tierpension Landeckshof. Alle Rechte vorbehalten
Sennenhunde- / und Kaninchenzucht sowie                Tierpension am Kamener Kreuz
Kontakt Öffnungszeiten Anfahrt AGB Datenschutz Impressum Startseite Über uns Tierpension Hundezucht Kaninchenzucht Reico Qualifikationen Galerie AGB