Copyright © 2021Tierpension Landeckshof. Alle Rechte vorbehalten
Unsere Aufzucht 
Ab     ca.     der     9.     Lebenswoche     werden     unsere     Welpen     geimpft,     gechippt,     tierärztlich     Untersucht     (mit Gesundheitsprotokoll   vom   Tierarzt)   und   min.   3x   entwurmt   an   ihre   neuen   Familien   übergeben.   Außerdem bekommen sie einen EU-Heimtierausweiß, ein umfangreiches Welpenstarterpaket und Papiere des Die   Gesundheit   unserer   Vierbeiner   liegt   uns   sehr   am   Herzen.   Und   auch   unseren   Welpen   möchten   wir   die   best möglichen    Voraussetungen    für    ein    langes,    glückliches    Hundeleben    mit    auf    den    Weg    geben.    Daher    sind natürlich   auch   unsere   Elterntiere   tierärztlich   auf   ihre   Zuchttauglichkeit   und   auf   rassetypische   Erbkrankheiten untersucht! Aber   nicht   nur   auf   die   Gesundheit   legen   wir   viel   Wert,   auch   die   soziale   Prägung   in   den   ersten   Lebenswochen   ist uns sehr wichtig!
Daher   verschicken   wir   meist   schon   ab   etwa   der   2.-3.   Lebenswoche    die   Einladungen   zu   einem persönlichen   Kennenlernen   der   potenziellen   neuen   Familien.   Wenn   die   Chemie   dann   auf   allen Seiten   stimmt   versorgen   wir   die   künftigen   Besitzer   mit   ganz   vielen   Fotos,   Videos   und   Infos über Wathapp um das Wachsen ihres neuen Familienmitglieds hautnah mitzuerleben. Der   erste   Kontakt   findet   meist   noch   in   dem   kleinen   gemütlichen   Welpenzimmer   statt.   Zu diesem Zeitpunkt robben die Zwerge meist noch recht ungeschickt durch die Wurfbox. Doch   schon   im   alter   von   ca.   4   Wochen    wird   der   Bewegungsdrang   der   kleinen   Racker   größer   als es    das    Welpenzimmer    her    gibt.    Dann    bekommt    die    quirlige    Bande    einen    großen    In-/    & Outdoorspielplatz     in     der     Scheune     inkl.     eigenem     Zugang     zum     Garten.     Hier     warten unterschiedlichste   Spielmöglichkeiten   wie   z.B.   einen   Tunnel,   eine   kleine   Wippe,   ein   Rollbrett
etc. auf die kleinen Abenteurer. Bei   trockenem   Wetter   und   unter   Aufsicht   wird   zum   Ende   der   Welpenaufzucht   bei   uns   dann   natürlich   auch   der   komplette   Hof   erkundet.   Die   Welpen   machen   so   nicht   nur   mit   alltäglichen Dingen   wie   Staubsauger,   Radio,   Rasenmäher,   Autos   etc.   Bekanntschaft   sondern   lernen   entspannt   im   Familienrudel   auch   verschiedene   Untergründe   wie   Teppich,   Fliesen,   Laminat,   Kies,
Bei   Interesse    an    einem    unserer    kleinen,    quirligen    Welpen    sollten    sie    sich    so    früh    wie    möglich    melden.    Wie    die    meisten Hobbyzüchter   führen   auch   wir   eine   kleine   Interessentenliste   mit   netten   Leuten,   die   sich   gern   in   den   nächsten   Jahren   ihr   komplettes Leben   von   so   einem   kleinen   Racker   auf   den   Kopf   stellen   lassen   möchten...;o)   Die   sich   schon   darauf   freuen,   bei   Wind   und   Wetter   mit dem   Hund   auf   dem   Hundeplatz   oder   im   Park/Garten   auszuharren,   bis   sich   der   kleine   Prinz/   die   kleine   Prinzessin   ausgetobt   hat.   Gern können    sie   sich   darauf   einschreiben   lassen.   Dazu   brauchen   sie   nur   eine   kurze   Mail   an   post@landeckshof.de    schreiben.   Sie   bekommen dann   von   uns   einen   kleinen   Fragebogen   zugeschickt,   den   sie   mir   (gern   auch   mit   ein-zwei   Fotos)   wieder   zukommen   lassen   würden. Leider   kann   ich   keinerlei   Angaben   dazu   machen   ob-   bzw   wann   ein   Welpe   für   Sie   dabei   sein   könnte.   Denn   unsere   Welpen   werden nicht   nach   dem   Motto   “wer   zuerst   kommt,   malt   zuerst”   vergeben,   sondern   nach   dem   -unserer   Meinung   nach-   jeweils   best   möglichen Zuhause für den Zwerg. Dabei spielt die größe des Hauses bzw. des Gartens etc. keine Rolle...! Unser Bauchgefühl entscheidet wer zuerst einen Welpen bekommt bzw. wer nicht!
Aber    bitte    seien    sie    sich    darüber    im    klaren,    dass    die    durchschnittliche    Lebenserwartung    eines Entlebuchers   bei   ca.   10-12   Jahren   liegt   (Zwergpudel   13-15   Jahre)   und   u.U.   sehr   kostenintensiv   sein kann.   Natürlich   ist   es   schwer   in   der   heutigen   Zeit   einen   so   großen   Zeitraum   zu   planen,   aber   sie sollten   es   zumindest   versuchen...;o)   Durchdenken   sie   mit   der   Familie   die   Urlaubsplanung   für   die nächsten   Jahre.   Nur   noch   Urlaub   mit   Hund-   oder   wenn   Fernreisen,   wer   passt   dann   auf   den   Hund auf?   Wer   geht   mit   dem   Hund   auch   beim   größten   Mistwetter   gassi?   (Bitte   dabei   niemals   auf   die Aussagen   der   Kinder   verlassen,   verantwortlich   sind   letztlich   immer   die   Erwachsenen)   Und,   kann ich   mit   dem   Schmutz   den   ein   Hund   ggf.   mit   ins   Haus   bringt   leben?   Nasse   Hunde   richen   manchmal sehr   streng,   und   schütteln   sich   gern   genau   da,   wo   es   am   ungünstigsten   ist...;o)   Bei   Entlebucher kommt   2x   im   Jahr   der   Fellwechsel   hinzu.   Da   sind   die   Hundehaare   schnell   auch   mal   im   Magarinetopf ...;o(    Wer    übernimmt    die    Erziehung    vom    Hund?    (Auch    wenn´s    grad´    mal    nicht    so    einfach    und harmonisch   zugeht)   Wer   kümmert   sich   um   den   Hund,   wenn   der   Hauptverantwortliche   krank   wird, ggf.   sogar   über   längere   Zeit   ins   Krankenhaus   muß?   Oder   Thema   Berufstätigkeit:   In   den   meisten   Familien müßen   inzwischen   beide   Ehepartner Arbeiten   gehen!   Das   Kind   geht   ggf.   in   die   Kita   oder   in   die   Schule,   aber wohin geht der Hund? Wie lange muß/soll/kann er alleine bleiben? Usw.
Kontakt     Email: post@landeckshof.de Mobil: 0152 22447532
Hast du schon gehört? Auf dem Landeckshof gehts wieder mächtig rund! Es sind wieder Welpen geplant...
Ja,   wieder   eine   quirlige   Rasselbande   die   den kleinen Betrieb auf den Kopf stellt. Das wird ein Spaß...
Pflastersteine, Rasen, Erde und co. kennen. Nach   der   8.   Lebenswoche    kommt   der   Tierarzt.   Nun   werden   die   Welpen   gründlich   Untersucht,   gechippt   und   geimpft. Dabei   wird   ein   Gesundheitsprotokoll   ausgefüllt,   das   natürlich   auch   der   künftige   Welpenbesitzer   ausgehändigt   bekommt. Anschließend   behalten   wir   die   Welpen   gern   noch   2-3   Tage   hier   (meist   bis   zum   darauf   folgenden   Wochenende)   um   sicher   zu sein,   das   die   kleinen   Mäuse   die   Impfung   gut   überstanden   haben   und   auch   die   Papiere   beim   Verband   anzuforden.   Erst   dann dürfen die kleinen Abenteurer in die große weite Welt ziehen... Natürlich   stehen   wir   auch   noch   viele   Jahre   nach   dem   Auszug   unseren   Welpenkäufern   jederzeit   mit   Rat   und   Tat   zur verfügung. Auch wir freuen uns selbstverständlich immer mal wieder was von “unseren” Babys zu hören.
Sennenhunde- / und Zwergpudelzucht sowie                Tierpension am Kamener Kreuz
natürlich      auch      der      künftige      Welpenbesitzer      ausgehändigt      bekommt. Anschließend   behalten   wir   die   Welpen   gern   noch   2-3   Tage   hier   (meist   bis   zum darauf   folgenden   Wochenende)   um   sicher   zu   sein,   das   die   kleinen   Mäuse   die Impfung     gut     überstanden     haben     und     auch     die     Papiere     beim     Verband anzuforden.   Erst   dann   dürfen   die   kleinen   Abenteurer   in   die   große   weite   Welt ziehen...
Natürlich   stehen   wir   auch   noch   viele   Jahre   nach   dem Auszug    unseren    Welpenkäufern    jederzeit    mit    Rat und     Tat     zur     verfügung.     Auch     wir     freuen     uns selbstverständlich     immer     mal     wieder     was     von “unseren” Babys zu hören.
Hundeplatz       oder       im       Park/Garten auszuharren,    bis    sich    der    kleine    Prinz/    die    kleine Prinzessin   ausgetobt   hat.   Gern   können    sie   sich   darauf   einschreiben lassen.    Dazu    brauchen    sie    nur    eine    kurze    Mail    an    post@landeckshof.de   schreiben.   Sie   bekommen   dann   von   uns   einen   kleinen   Fragebogen   zugeschickt, den   sie   mir   (gern   auch   mit   ein-zwei   Fotos)   wieder   zukommen   lassen   würden. Leider   kann   ich   keinerlei Angaben   dazu   machen   ob-   bzw   wann   ein   Welpe   für   Sie dabei   sein   könnte.   Denn   unsere   Welpen   werden   nicht   nach   dem   Motto   “wer zuerst    kommt,    malt    zuerst”    vergeben,    sondern    nach    dem    -unserer    Meinung nach-   jeweils   best   möglichen   Zuhause   für   den   Zwerg.   Dabei   spielt   die   größe   des Hauses bzw. des Gartens etc. keine Rolle...! Unser Bauchgefühl entscheidet wer (zuerst) einen Welpen bekommt
Copyright © 2021Tierpension Landeckshof. Alle Rechte vorbehalten
Unsere Aufzucht 
Ab   ca.   der   9.   Lebenswoche   werden   unsere   Welpen   geimpft,   gechippt,   tierärztlich Untersucht   (mit   Gesundheitsprotokoll   vom   Tierarzt)   und   min.   3x   entwurmt   an ihre     neuen     Familien     übergeben.     Außerdem     bekommen     sie     einen     EU- Heimtierausweiß, ein umfangreiches Welpenstarterpaket und Papiere des Die   Gesundheit   unserer   Vierbeiner   liegt   uns   sehr   am   Herzen.   Und   auch   unseren Welpen    möchten    wir    die    best    möglichen    Voraussetungen    für    ein    langes, glückliches    Hundeleben    mit    auf    den    Weg    geben.    Daher    sind    natürlich    auch unsere   Elterntiere   tierärztlich   auf   ihre   Zuchttauglichkeit   und   auf   rassetypische Erbkrankheiten untersucht! Aber   nicht   nur   auf   die   Gesundheit   legen   wir   viel   Wert,   auch   die   soziale   Prägung in den ersten Lebenswochen ist uns sehr wichtig!
Daher    verschicken    wir    meist schon      ab      etwa      der      2.-3. Lebenswoche    die   Einladungen zu          einem          persönlichen Kennenlernen   der   potenziellen neuen     Familien.     Wenn     die Chemie   dann   auf   allen   Seiten stimmt      versorgen      wir      die künftigen     Besitzer     mit     ganz vielen   Fotos,   Videos   und   Infos über        Wathapp        um        das Wachsen           ihres           neuen Familienmitglieds          hautnah mitzuerleben.
Der   erste   Kontakt   findet   meist   noch   in   dem   kleinen   gemütlichen   Welpenzimmer statt.    Zu    diesem    Zeitpunkt    robben    die    Zwerge    meist    noch    recht    ungeschickt durch die Wurfbox. Doch   schon   im   alter   von   ca.   4   Wochen    wird   der   Bewegungsdrang   der   kleinen Racker   größer   als   es   das   Welpenzimmer   her   gibt.   Dann   bekommt   die   quirlige Bande    einen    großen    In-/    &    Outdoorspielplatz    in    der    Scheune    inkl.    eigenem Zugang   zum   Garten.   Hier   warten   unterschiedlichste   Spielmöglichkeiten   wie   z.B. einen Tunnel, eine kleine Wippe, ein Rollbrett etc. auf die kleinen Abenteurer. Bei   trockenem   Wetter   und   unter Aufsicht   wird   zum   Ende   der   Welpenaufzucht   bei uns   dann   natürlich   auch   der   komplette   Hof   erkundet.   Die   Welpen   machen   so nicht   nur   mit   alltäglichen   Dingen   wie   Staubsauger,   Radio,   Rasenmäher,   Autos etc.   Bekanntschaft   sondern   lernen   entspannt   im   Familienrudel   auch   verschiedene Untergründe   wie   Teppich,   Fliesen,   Laminat,   Kies,   Pflastersteine,   Rasen,   Erde   und co. kennen.
Bei     Interesse      an      einem unserer   kleinen,   quirligen   Welpen sollten     sie     sich     so     früh     wie möglich       melden.       Wie       die meisten     Hobbyzüchter     führen auch         wir         eine         kleine Interessentenliste     mit     netten Leuten,    die    sich    gern    in    den nächsten            Jahren            ihr komplettes     Leben     von     so einem     kleinen     Racker     auf den     Kopf     stellen     lassen möchten...;o)        Die        sich schon    darauf    freuen,    bei Wind   und   Wetter   mit   dem Hund             auf             dem
bzw. wer nicht! Aber   bitte   seien   sie   sich   darüber   im   klaren, dass   die   durchschnittliche   Lebenserwartung eines   Sennenhundes   je   nach   Rasse   bei   ca.   8- 14        Jahren        liegt        und        u.U.        sehr kostenintensiv   sein   kann.   Natürlich   ist   es schwer     in     der     heutigen     Zeit     einen     so großen   Zeitraum   zu   Planen,   aber   sie   sollten es    zumindest    versuchen...;o)    Durchdenken sie   mit   der   Familie   die   Urlaubsplanung   für   die nächsten    Jahre.    Nur    noch    Urlaub    mit    Hund- oder    wenn    Fernreisen,    wer    passt    dann    auf    den Hund   auf?   Wer   geht   mit   dem   Hund   auch   beim   größten Mistwetter   gassi?   (Bitte   dabei   niemals   auf   die   Aussagen   der   Kinder   verlassen, verantwortlich   sind   letztlich   immer   die   Erwachsenen)   Und,   kann   ich   mit   dem Schmutz   den   ein   Hund   ggf.   mit   ins   Haus   bringt   leben?   Nasse   Hunde   richen manchmal     sehr     streng,     und     schütteln     sich     gern     genau     da,     wo     es     am ungünstigsten   ist...;o)   2x   im   Jahr   der   Fellwechsel.   Da   sind   die   Hundehaare   schnell auch    mal    im    Magarinetopf    ...;o(    Wer    übernimmt    die    Erziehung    vom    Hund? (Auch   wenn´s   grad´   mal   nicht   so   einfach   und   harmonisch   zugeht)   Wer   kümmert sich   um   den   Hund,   wenn   der   Hauptverantwortliche   krank   wird,   ggf.   sogar   über längere   Zeit   ins   Krankenhaus   muß?   Oder   Thema   Berufstätigkeit:   In   den   meisten Familien   müßen   inzwischen   beide   Ehepartner   Arbeiten   gehen!   Das   Kind   geht ggf.    in    die    Kita    oder    in    die    Schule,    aber    wohin    geht    der    Hund?    Wie    lange muß/soll/kann er alleine bleiben? Usw.
Kontakt     Email: post@landeckshof.de Mobil: 0152 22447532
Nach    der    8.    Lebenswoche     kommt    der Tierarzt.      Nun      werden      die      Welpen gründlich     Untersucht,     gechippt     und geimpft.             Dabei             wird             ein Gesundheitsprotokoll      ausgefüllt,      das
Sennenhunde- / und Zwergpudelzucht sowie                Tierpension am Kamener Kreuz